Sisel International Deutschland / Germany

Mower Misson

Sisel ist im Bereich des Network-Marketing ein einzigartiges Unternehmen.

Dies liegt nicht zuletzt an seinem einzigartigen Gründer, Tom Mower. Seit mehr als 20 Jahren prägt Tom Mower nun schon die Wellness- und Gesundheitsbranche.

In dieser Zeit hat er Revolutionen verursacht. Damals rief er eines der größten Unternehmen im Bereich Network-Marketing ins Leben - und tut es nun mit seiner neuen Firma SISEL International erneut.

Man mag es aus heutiger Sicht kaum glauben, doch die Network-Marketing Ikone Tom Mower, inzwischen einer der Hauptakteure in diesem Bereich, hatte anfangs überhaupt nichts mit Network Marketing zu tun.

Er war in einem völlig anderen Bereich tätig, und das, was er mit Network-Marketing verband, war eher negativ. Die Gerüchte, die er hörte, vermittelten ihm ein ebenso schlechtes Bild wie vielen anderen damals. Doch erfreulicherweise besaß er einen offenen Geist und Geschäftssinn. Dank seines besonders entwickelten Intellekts, eines hohen Maßes an Kreativität und seinem Verkaufsgeschick gelang es Tom Mower bereits zu Anfang seiner vorbildhaften Karriere, einen umfangreichen Kundenkreis, der auch große Lebensmittelmarktketten und Vertriebe umfasste, zu gewinnen.

Dabei veräußerte er vor allem industrielle Chemikalien an diverse große und wichtige Zwischenhändler im westlichen Gebiet der USA. Aufgrund seiner Unzufriedenheit mit den unwirksamen Produkten, die er damals verkaufte, machte Tom Mower einen mutigen Schritt und begann die Produktion seiner eigenen Erzeugnisse. Die Annahme war dabei etwa so: wenn sich ein Produkt wie ein Bohnerwachs gut verkaufen ließ, musste es gut oder sogar das beste Produkt seiner Art auf dem ganzen Markt sein.

Dank seiner fachlichen Kompetenz kannte er die Inhaltsstoffe des Produktes und wusste, wie sie verändert werden mussten, um das Produkt effektiver zu machen. Sein Verkaufsgeschick und sein Wissen, dass er ein neuartiges und qualitativ hochwertigeres Produkt auf den Markt bringen würde, taten das Übrige. Es dauerte nicht lange, bis Tom Mower den bekannten Zwischenhändlern seinen neu entwickelten, starken industriellen Fußbodenreiniger verkaufte. Doch dann kam der Punkt, an dem sich alles wandeln und andere Ausmaße annehmen sollten. Ein kleines Ereignis führte dazu, dass sein Leben vollkommen verändert wurde.

Ein Nachbar unterbreitete Tom Mower den Vorschlag, ein Haarshampoo zu produzieren, das dann durch ein ortsansässiges Network-Marketing Unternehmen vertrieben werden sollte. Tom Mower stimmte zu und begab sich an die Arbeit. Seine Erfahrungen faszinierten ihn und brachten ihn dazu, tiefer in die Materie einzutauchen und Wissen und Kenntnisse zu vertiefen.

Dazu verschlang er geradezu Berge von medizinischen Fachmagazinen, wissenschaftlichen Berichten sowie Auswertungen klinischer Studien und fand sehr viel mehr über Kosmetika für Haut und Haare heraus. Dann setzte er sich im Badezimmer mit einer Flasche Shampoo auf den Boden, schaute die Inhaltsstoffe durch - und war wie versteinert vor Schock. Denn er sah, was er nicht erwartet hatte: diverse Chemikalien, die er für seine industriellen Reinigungsmitteln wie Antifrostmittel, Autowaschmittel, Bremsflüssigkeit und Fettlösemittel verwendete, fanden auch in seinem Shampoo Verwendung. Entsetzt griff er zum Hörer und fragte bei den Chemieunternehmen, bei welchen er die Inhaltsstoffe für seine Produkte bezog, nach dem Unterschied zwischen dem von ihm für seine Produkte benutzten Natriumlaurylsulfat und dem Natriumlaurylsulfat, das Bestandteil seines Shampoos war. Die Antwort überraschte ihn: es gäbe keinen Unterschied, die Chemikalien seien die gleichen. Unmöglich, da musste irgendwo ein Fehler sein! Schließlich mussten die Fabrikmitarbeiter sich mit Masken, Schutzanzügen und Gummihandschuhen vor der Berührung mit den Chemikalien schützen - dann konnten doch diese Chemikalien nicht in Produkten verwendet werden, die mit der Haut in Berührung kamen, wie Deo, Lotionen und Shampoos.

Und niemandem war das bewusst!

In einer zentralen Studie der Universtität Helsinki, Finnland, fand Tom Mower etwas Wichtiges heraus. Diese Studie behandelte die Krebsforschung und fand heraus, dass Aminophyllin (das im Salatdressing Öl und Wasser aneinander bindet), als Krebstherapie in die Kopfhaut massiert, zwar den Krebs nicht heilte, jedoch eine unerwartete und sehr positive Nebenwirkung hatte: es neutralisiert nämlich den Faktor, der bei Männern die Glatzenbildung verursacht. Zwar ließ Aminophyllin das Haar nicht wachsen, doch es bewirkte eine positive Veränderung in den Haarfollikeln, die wiederum männliche Glatzen wieder mit Haar bedecken können. Diese Entdeckung war bahnbrechend! Dabei war die Sicherheit und Effektivität das Kriterium, das Tom Mower am meisten beeindruckte: ein Bestandteil eines Salatdressings konnte den Haarwuchs unterstützen!

Die Entwicklung eines Haarwaschmittels, das Haare wieder sprießen ließe, wäre schlechthin eine Sensation. Tom Mower entschied sich, mit seinem Unternehmen eine andere Richtung einzuschlagen. Er setzte einen neuen Kurs, um sichere Alternativen zu den chemischen Inhaltsstoffen in den weitverbreiteten Kosmetikprodukten zu finden. Dies war der Beginn der "Mower Mission", sie sie später genannt werden sollte. Im Laufe der nächsten 23 Jahre entwickelte Tom Mower diverse neuartige Produkte und machte sich als wissenschaftlicher Experte einen Namen. Einige der herausragendsten Verkaufsschlager der Wellness- und Gesundheitsbranche gehen auf ihn zurück, darunter Haarpflege-, Hautpflege-, Kosmetik- und Anti-Aging-Produkte sowie Haushaltsprodukte und Nahrungsergänzungsmittel Inzwischen hat Tom Mower sein Erfolgsunternehmen veräußert - doch in einem Lebensalter, in dem die meisten Männer in den Ruhestand treten, macht er sich zu einer neuen Revolution auf und gründet das Unternehmen SISEL (sprich: "Sissel").

Der Name steht für das Prinzip: Science (deutsch: Wissenschaft) Innovation Success (deutsch: Erfolg) Energy (deutsch: Kraft) Longevity (deutsch: Langlebigkeit) Jedes dieser fünf Prinzipien spielt in diesem neuen Network-Marketing Unternehmen eine wichtige Rolle. Um auf dem heutigen Markt bestehen zu können, müssen neue Produkte etwas ganz Besonderes sein. Neben der wissenschaftlichen Fundierung müssen die Produkte einen starken Innovationsfaktor haben, also etwas sein, das der Markt noch nicht kennt. Während also Konkurrenzunternehmen bis zur Unkenntlichkeit verdünnte Fruchtsäfte aus Konzentraten herstellten, entwickelte Tom Mower "super gesättigte Lösungen" voller effektiver und konzentrierter natürlicher Inhaltsstoffe, die vollen Geschmack und ein Gesundheitsplus aufwiesen.

 Damit ein Unternehmen bestehen und wachsen kann, muss es innovativ sein, soviel wusste Tom Mower. Und das sollte man sehen: seine hochwertigen Produkte mussten in wunderschönen Verpackungen verkauft werden, damit die Verpackung dem Inhalt gerecht wurde. Diese Idee war nicht allein gut, sondern eigentlich das beste und innovativste Konzept seit Menschengedenken. Tom Mowers Unternehmen sollte von vorne bis hinten innovativ sein. Daher verwarf er Copycat-Konzepteund entwickelte seine eigenen herausragenden Ideen und bisher ungedachte Konzepte. Die wissenschaftliche Grundlage und die hohe Innovationskraft seiner Produkte und Konzepte ermöglichten erst den Erfolg. Seine Kunden stellten hohe Erwartungen an seine Produkte - und diese wurden noch übertroffen. Zwischenhändler konnten sich an überraschend hohen Gewinnen erfreuen. Ob sie gerade neu im Business waren oder sich schon seit Jahrzehnten erfolgreich hielten - hier hatten sie ein Unternehmen gefunden, auf das man sich verlassen konnte, weil es ehrliche und gute Produkte herstellte.

 Das ist einer der Gründe, warum SISEL im Gegensatz zu vielen anderen MLM-Unternehmen, die schon nach einem Jahr in der Pleite sind, auch für zukünftige Generationen noch bestehen wird. Dieses Vermächtnis ist in der Branche einzigartig. Natürlich darf auch die Energie bei SISEL nicht fehlen. Energie ist eine Lebensgrundlage der Menschheit - körperliche Energie, damit Menschen Dinge erledigen und ein aktives Leben führen können, und emotionale bzw. psychologische Energie, um weise Entscheidungen zu treffen und Ausgeglichenheit zu erlangen. Die Produkte von Tom Mower wirken spürbar, sie schützen und unterstützen, sie bringen jugendliche Energie zurück und aktivieren Körperfunktionen, so dass sich die Kunden zu jeder Zeit bewusster und besser fühlen.

Das Streben nach Langlebigkeit ist es, dass uns alle antreibt, und es ist eines der Prinzipien, die SISEL bilden. Ein langes und gesundes Leben wünschen wir uns alle. Und SISEL steht nicht nur für hervorragende Qualitätsprodukte und finanzielle Möglichkeiten, sondern es ist eine wirklich neue Lebensart, eine Überzeugung, die das Leben zum Besseren verändert. Das ist die bisherige Geschichte von Tom Mower und der Hintergrund des Unternehmens SISEL. Wir hoffen, dass auch Sie die Chancen erkannt haben und unsere Begeisterung für SISEL teilen. Dieses Rekordunternehmen der Extraklasse wird es noch sehr weit bringen. Wir ermöglichen unseren Kunden mehr Wohlbefinden und zeigen unseren Distributoren neue Wege zu dieser einmaligen Chance auf. Machen Sie Ihr Traumgeschäft mit den besten Produkten am Markt!